Bundesverband Fuhrparkmanagement gegründet

Fuhrparkbetreiber schließen sich zusammen

Foto Gründungsmitglieder Bundesverband Fuhrparkmanagement

Fuhrparkmanager und Fuhrparkpraktiker aus verschiedenen Unternehmen mit Fuhrparkgrößen von 80 – 2100 Einheiten haben in Stuttgart im Rahmen einer Gründungsversammlung den Bundesverband Fuhrparkmanagement gegründet.

Unter anderem mit dabei:
Marc-Oliver Prinzing, Geschäftsführer der carmacon GmbH. Neben den Vorständen Bernd Kullmann (Ideal-Versicherung), Guido Krings (Siemens Enterprise Communications) und Torsten Sievert (Exxon Mobil) wurde Marc-Oliver Prinzing von der Gündungsversammlung zum Vorstandsvorsitzenden des Bundesverbandes gewählt.

Der neu gegründete Verband will die fachlichen, betriebswirtschaftlichen und rechtlichen auf Fuhrparkmanagement bezogenen Belange und Interessen der Mitglieder fördern und nach außen vertreten. Erklärtes Ziel ist, ein einheitliches Qualifikationsprofil für Fuhrparkmanager zu entwickeln und zu fördern und den Mitgliedern das für die Praxis notwendige Know-how aufzuzeigen. Der Verband will Weiterbildungsmaßnahmen initiieren. Übergeordnetes Ziel ist eine Ausbildung mit einem anerkanntem Abschluss (zum Beispiel IHK-Zertifikat). Außerdem dient der Verband dem Erfahrungsaustausch der Mitglieder untereinander Regionalgruppen und Arbeitskreise sollen gebildet werden.

Mitglied des Verbandes können Fuhrparkbetreiber mit einem Fuhrpark ab 5 Einheiten werden. Personen, die die Kriterien einer ordentlichen Mitgliedschaft nicht erfüllen steht eine außerordentliche Mitgliedschaft offen. Für Anbieter von Dienstleistungen rund um den Fuhrpark bietet der Verband eine Fördermitgliedschaft an.

Der Sitz und die Geschäftsstelle des Verbandes ist in Mannheim. Die Eintragung in das Vereinsregister wird durch den Vorstand beantragt. Geschäftsführer des Verbandes ist Axel Schäfer.

 

Pressekontakt:
Bundesverband Fuhrparkmanagement
Augustaanlage 57
68165 Mannheim

Telefon 0621-762 163 53
kontakt(at)fuhrparkverband.de

Ansprechpartner: Axel Schäfer